Alternativen zum Zerkleinern von Cannabis, Grinder selber bauen

alternative zum grinder zum klein machen von cannabis

Einen Cannabis Grinder „selber bauen“ ist einfacher als man denkt. Die beste Methode bleibt natürlich, die mit einem Grinder, aber manchmal gibt es eben Situationen wo man kein passendes Gerät zur Hand hat. Erst wenn der praktische Helfer fehlt, merken wir wie wichtig er doch in unserem Konsum von Cannabis ist. Dabei gibt es so viele schöne Methoden um einen Grinder zu ersetzen. Viele Kiffer hängen an ihrem Metall-Grinder und wollen in nicht mit nach draußen nehmen. Verständlich, denn die Wahrscheinlichkeit als Stoner seine wertvolle Skuff Box zu verlieren, ist einfach zu groß. Oft sind die eigenen Grinder auch einfach zu sperrig. In unserem heutigen Artikel werden wir die besten Methoden zum Zerkleinern von Marihuana ohne Grinder zeigen. So könnt ihr auch Unterwegs euer Hanf ohne Grinder genießen.

Weedness Growshop

Cannabis zerkleinern mit der Hand

 

Die wohl meist benutzte Methode auf der ganzen Welt, das zerkleinern mit der Hand. Oft ist die gute alte Methode mit den Fingern, aber eine sehr harzige Angelegenheit. Gerade bei größeren Mengen, kann das schnell zur nervigen Angelegenheit werden. Die Methode ist zeitaufwendig und auch nicht gerade schonend zu dem Grass. Zudem können die verklebten Finger nicht mehr so einfach zum Joints drehen verwendet werden wie üblich. Auch die Qualität der Zerkleinerung lässt oft zu wünschen über. Cannabis entfaltet nur halb so viel Aroma, wenn es mit den Fingern klein gemacht wurde. Zusätzlich merkt man beim Rauchen die unförmigen dicken Knospen, die nicht richtig klein geworden sind. Vor allem bei Anfängern oder Mediterranen Rauchern wird das zerkleinern mit der Hand exzessiv betrieben, wenn kein Grinder zur Hand ist.

 


Mit dem Messer und Schneidebrett Cannabis klein machen

 

Gerade für Große Mengen von Cannabis ist das klein machen mit einem Messer und Schneidebrett die eleganteste Lösung. Die Hilfsmittel, sollten in jedem normalen Haushalt verfügbar seien, was die Methode sehr beliebt macht. Sie ist schnell, sauber und hoch effizient. Nach dem zerkleinern mit dem Grinder, die wohl beste Möglichkeit um euer Gras klein zu machen. Gerade für diverse Cannabis Rezepte wie Brownies oder Muffins, ist das Messer und Schneidebrett die erste Wahl. Durch das extreme zerkleinern, kann das THC beim Kochen besser Extrahiert werden. Das macht sich besonders im Endprodukt bemerkbar, denn die Wirkung ist in der Regel viel besser. Dabei, sollte man seine eignen Vorlieben mit einbringen und, dass Cannabis solange klein machen wie man es für nötig hält. Eine Regel beim Zerkleinern gibt es hier nicht wirklich.

 

Pollenshaker für Cannabis Reste verwenden

 

Diese kleinen Wundergeräte sind mittlerweile weit verbreitet unter Cannabis Konsumenten, denn gerade mit Abfall Produkten wie Blättern oder Stielen lässt sich noch Rauchbares Material herstellen. Mit dem Pollenshaker kann man Kristalle von schlechtem Cannabis ab sieben und in sehr hochwertiges Hasch verwandeln. Dabei ist das Endprodukt definitiv besser als jedes Skuff aus dem Grinder. Zur Hasch Herstellung packt man ungefähr 10 Gramm in den Pollenshaker. Danach wird alles für etwa eine Stunde in ein Eisfach gestellt. Durch die Kälte lassen sich die kleinen Kristalle viel besser vom Cannabis abklopfen. Nach dem erfolgreichen Einfrieren muss man 10 bis 15 Minuten stark Schütteln um genug Hasch zu erhalten. Der Handpollenshaker ist eine echte Alternative zu einem Grinder, gerade wenn man gerne Haschisch raucht.

 

Sensi seeds super Skunk

Cannabis Grinder selber bauen aus elektronischen Haushaltsgeräten

 

Im Haushalt lassen sich viele Wege finden um seinen ganz eigenen Cannabis Grinder selber zu bauen. Eine etwas ungewöhnliche Methode ist die Verwendung von einem Mixer, Kaffeemühle oder einen Stabmixer. Durch die elektronische Variante lassen sich große Mengen von Cannabis einfach zerkleinern. Bei der Kaffeemühle ist, aber vorsichtig angesagt, weil der Kaffee danach nie wieder wie vorher schmeckt. Auch im Mixer können Rückstände entstehen die deinen Alltag etwas lustiger machen. Die beste elektronische Methode ist wohl der Stabmixer, denn kann normalerweise auch in der Spülmaschine saubergemacht werden und ersetzt den Grinder sehr gut. Das einzige worauf man achten sollte ist, dass man die Stufe des jeweiligen Gerätes nicht zu hochstellt. Ebenfalls zu beachten ist die Zeit, denn zu langes Zerkleinern macht das Cannabis pulverartig. Zu langes Mixen und zerkleinert wirkt sich negativ auf den Geschmack aus.

 

Weitere Alternativen zum Cannabis Grinder

 

Natürlich gibt es noch viele weitere Alternativen um sich einen Cannabis Grinder selber zu bauen. Eine Schere beispielsweise kann zweckentfremdet werden und einfach zum Zerkleinern von Cannabis genutzt werden. Oft zu finden im Haushalt sind auch Mörser und Stößel. Diese Hilfsmittel können durchaus für das zerkleinern von Cannabis genutzt werden. Man sollte es nur nicht übertreiben, weil sonst eine Menge des wertvollen Materials verloren geht. Auch eine Pillendose in Kombination mit einer Münze, kann Cannabis durchaus zufrieden stellend zerkleinern.  Dafür muss man nur fleißig Schütteln.


Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Zeki (Dienstag, 22 August 2017 19:25)

    Jeder der regelmäßig Cannabis konsumiert wird nicht um einen Grinder herum kommen. Easy und einfach, im Gegenteil zum zerkleinern mit der Hand.

    Super Beitrag!

    Smoke Save Guys^^