Cannabis Growbox selber bauen oder Komplettset Anleitung

Cannabis Growbox/Homebox Tutorial

Cannabis Growbox selber bauen und kaufen

Um Marihuana Indoor anbauen zu können braucht man einen Platz dafür. Heutzutage werden dafür handelsübliche Growboxen verwendet. Im heutigen Thema Cannabis Growbox kaufen oder selber bauen werde ich Vor und Nachteile beider Varianten aufführen und detailliert auf das Thema Boxen für die Cannabis Zucht eingehen. Dem selbstbau von Kleiderschrank Growboxen haben wir sogar ein exklusives E-Book gewidmet.

 

 

Weedness Growshop

Inhaltsverzeichnis:

Warum überhaupt eine Box für meine Cannabis Pflanzen?

  

Für einen Speziellen Raum oder Box sprechen mehrere Faktoren. Zwar könnte man seine Marihuana Zucht auch auf die Fensterbank oder den Balkon verlegen, aber das birgt hohe Risiken und schlechten Ertrag. Dabei garantiere ich dass du es bei einem einmaligen Fensterbank-Grow belässt.  Im Folgenden werde ich nur einige Nachteile einer Zucht ohne Cannabis Growbox aufführen und auch auf Vorteile einer solchen Box eingehen.


Nachteile ohne Cannabis Growbox:

  • Nicht jede Wohnung eignet sich: Die meisten unter uns besitzen leider kein Balkon, also bleibt nur noch die Fensterfront die meistens eine viel zu geringe tiefe hat und man somit einen großen Blumentopf  erst gar nicht darauf abstellen kann. Hinzu kommt das eine Fensterfront in Richtung Süden benötigt wird, damit die Cannabis Pflanzen genug Licht bekommen. Sollte man trotzdem alle dem diese Sachen in seiner Wohnung vorfinden, bleibt das letzte Problem nämlich nervige Nachbarn die einfach zu neugierig sind.
  • Schlechte Ernte: Ihr solltet bedenken dass eine Zucht ohne Cannabis Growbox weniger Erträge liefert. Selbst mit sehr guten bedingen enttäuscht eine solche Anbau Methode. Aufgrund der fehlenden optimalen Beleuchtung und klimatischen Bedingungen ist es schwer eine ausreichende Ernte zu erreichen.
  • Abhängig von den Jahreszeiten: Ein wichtiger Punkt ist das man in einer Cannabis Growbox ein Optimales Klima, Licht erreichen kann. Mit einer solchen box kann man also auch im Winter Cannabis anbauen kann und somit ist man nicht von den Jahreszeiten abhängig. Im Winter kann die Pflanze leider wegen der zu kurzen Beleuchtungs Dauer nicht genug Wachsen und wirft nur mickrige bis gar keine Ernten ab. Also ist es nur möglich im Sommer Marihuana auf seiner Fensterbank oder Balkon anzubauen.
Sensi seeds super Skunk
  • Geruchsentwicklung in der Blüte: Sobald eure Cannabis Pflanze in die Blütephase kommt, wird es anfangen so nach Marihuana zu stinken das du zwingend einen Aktivkohlefilter benötigst. Das große Problem sind Bekannte, Nachbarn und Freunde vor denen könnt ihr die starke Geruchs Bildung nicht verstecken. In einer Growbox kann man leicht ein gutes Luftsystem installieren das den Geruch unterbindet.
  • Hohes Risko: Zudem besteht immer das Risiko das deine Cannabis Pflanzen von den Nachbarn entdeckt werden. Um diesen Faktor auszuschließen empfiehlt sich unbedingt eine Cannabis Growbox zu kaufen. Denn das schlimmste ist wenn die Polizei vor der Türe steht und euch hochnimmt.
  • Sehr dreckig: Man hantiert anfangs mit viel Erde, vielen Pflanzen, dreckigen Töpfen und vielem mehr. Hinzu kommt das ständige gießen das verursacht eine Menge Schmutz. Ohne Box verteilt man den ganzen Dreck in der Wohnung. 

Vorteile einer Cannabis Growbox Lösung:

  • Perfekte Lichtverhältnisse: Durch das künstliche Licht wird garantiert dass die Cannabis Pflanze optimal versorgt wird. Einen großen Vorteil erschließt sich daraus das auch im Winter bei Schnee drin im warmen heim angebaut werden kann, aufgrund der perfekten Lichtverhältnisse. Mit einer guten Armatur lassen sich hier wirklich gewaltige Ernten einfahren.

     

  • Enorm große Ernte: In einer Cannabis Growbox kann man auch mit vielen Fehlern eine sehr große Ernte erreichen. Für die meisten Grower ist dieser Punkt der entschiedensten. Dadurch das du deinen Cannabis Pflanzen ausreichende Beleuchtung und eine gute Nährstoffversorgung garantiertes gibst du deinen Pflänzchen die Grundlage große Blüten zu bilden.


 

  • Unabhängigkeit von Lichtzyklen und Jahreszeiten: Zudem kann man den Lichtzyklus frei einstellen und somit die Nacht zum Tag werden lassen. Durch eine Zeitschaltuhr ist alles automatisch einstellbar. Dadurch bietet sich an im Sommer die Beleuchtungsphase auf die Nacht zu verlegen um die Temperatur unter Kontrolle zu haben. Die Unabhängigkeit von Jahreszeiten ist einer der größten Vorteile. Ob Winter oder Sommer man kann immer perfekt Cannabis anbauen.

     

  • Gute Tarnung: Ein bekannter sagte einmal zu seiner Mutter dass die Box ein Mobiler Kleiderschrank sei. Oft wissen die meisten Leute nicht dass sich Marihuana so leicht anbauen lässt, deswegen ist eine Growbox zu mindestens bester getarnt als eine Pflanze auf der Fensterbank oder dem Balkon.

     

  • Geruchsbildung wird verhindert: Durch den geschlossenen Raum wird verhindert das unnötiger Geruch entweicht. Auch bietet die Box eine gute Möglichkeit um einen Aktivkohlefilter zu installieren. Damit kann man den penetranten Cannabis Geruch zu 99,9% neutralisieren. Dabei wird eine solche Filterung dringend Empfohlen und ohne lässt sich ein solcher Cannabis Anbau nicht realisieren.

     

  • Komfortabel: Cannabis Growboxen werden wie ein Zelt aus Metallstangen zusammen gesteckt und am Ende wird das Zelt über dieses Gerüst gezogen. Dadurch kann man solche boxen schnell Auf bzw. im Notfall besonders schnell wieder abbauen. Innerhalb von 10 Minuten ist die Box Einsatzbereit und aufgebaut.

     

  • Hygienischer: Cannabis Growboxen sind speziell beschichtet, damit sich Dreck, Erde, Wasser oder sonstiges leicht wegwischen lässt.  Dadurch verteilt man den ganzen Dreck nicht ständig in der ganzen Wohnung und kann am Ende des Grows einfach alles entspannt sauber machen.

     

Cannabis Growbox selber bauen oder Kaufen?

 

Das kommt immer auf die individuellen Bedürfnisse einer  Marihuana Zucht an. Zudem sollte man die jeweiligen Handwerklichen Fähigkeiten, Ort der Growbox, Werkzeuge und Geräusche mit in diese Entscheidung einfließen lassen. Im normal fall würde ich immer zu einer Box raten, weil in den meisten Fällen ein eigen bau nicht von Nöten ist und kaum kosten gespart werden. Um die verschiedenen Faktoren besser beurteilen zu können habe ich einen kleinen Fragenkatalog erstellt. 

  •           Wieviel Cannabis Ertrag möchte ich erreichen?

  •           Wo werde ich meine Growbox aufstellen?

  •           Habe ich Handwerklich gute Fähigkeiten um so etwas zu Realsierein?

  •           Wenn ja habe ich auch das nötige Werkzeug?

  •           Wie laut darf der betrieb deiner Anlage sein und soll die Schallisolation gut sein?

  •           Muss die Growbox Flexibel ab und aufbaubar sein?

Erst wenn man diese Fragen für sich selber abschließend geklärt hat kann man sich für eine Lösung entscheiden. 

Cannabis Growbox im Internet Kaufen:

 

Die einfachste Art Cannabis anzubauen ist sich eine Growbox im Internet zu bestellen als komplettes Set. Diese Sets verfügen über alle benötigen Komponenten Ventilator, Haken, Lampen, Dünger und was man sonst noch so für die erst Ausstattung braucht. Sie werden oft als Growzelt verkauft, weil man sie ganz einfach wie ein Zelt aufbaut. Als Gerüst dienen zusammensteckbare Metallstangen die dann am Ende mit dem eigentlichen Zelt überspannt werden. Dadurch ist die Box innerhalb von 10 Minuten einsatzbereit für den ersten Grow und kann auch im Notfall schnell verstaut werden. Die Nachteile sind, dabei aber im normal fall nicht von großer Bedeutung. Durch die schlechte Dämmung dringen Lüfter Geräusche besser nach außen. Zudem kann man eine solche Growbox schlechter Tarnen. Um dem entgegen zu wirken sollte man seine Cannabis Zucht in einen extra dafür vorgesehenen abschließbaren Raum verschieben. 

 

Cannabis Growbox Selber bauen:

  

Sollte man sich entschieden haben seine eigene Box zu bauen  hat man einige Vorteile gegenüber einer gekauften Variante. Der große Pluspunkt bei einem selfmade Projekt ist die Kontrolle darüber zu haben das man Material, Maße, und Sonderwünsche mit in die Growbox einfließen lassen kann. Dementsprechend kann man in besonders kleinen Räumen mit vielen Schrägen eine perfekt angepasste Box bauen. Auch die Schallisolation ist positiv zu beurteilen, weil Holz eine bessere Dämmfähigkeit hat als eine herkömmliche Growbox. Hat man zudem noch das passende Werkzeug für sein Vorhaben braucht man in der Regel nur noch das Material um loszulegen. Kleinteile wie Schrauben, S-Haken, Styropor oder Holzleim lassen sich schnell auftreiben.

 

Größe deiner Growbox bestimmen:

  

Wieviel Fläche du am Ende für deine Zucht verwendest ist von mehreren Faktoren abhängig. Dabei ist die Größe der Anlage auschlaggebend für den Ertrag deiner Ernte. Um dir die Entscheidung etwas einfacher zu machen solltest du erstmal diese 3 Fragen beantworten.

Habt ihr diese Fragen geklärt könnt ihr euch für die Wahl der richtigen Bedingungen kümmern. Damit man einen genauen Überblick bekommt wieviel Lampen Leistung und Fläche man benötigt um zum Beispiel ein halbes Kilo Marihuana anzubauen habe ich eine kleine Tabelle erstellt:

 


Lampen Leistung in Watt Fläche in m² Ertrag in Gramm

150

 < 0,5 75 - 150

250

0,5 - 1 150 - 250

400

1 - 1,5

250 - 400

600

1,5 - 2 400 - 600

Kosten für die Cannabis Zucht:

 

Es spielt eine große Rolle ob man die Box selber baut oder ein fertiges Growbox Komplett Set kauft. Die bessere Schalldämmung, Geruchsentwicklung und bessere umgebung für deine Pflanzen sind in einer Holz Box besser. Für eine derartige Anschaffung die sich schon nach dem ersten Grow rentiert sollte man schon ein wenig Geld beiseitelegen. Um einen genauen Überblick über die Kosten zu geben habe ich eine Übersicht erstellt. Diese zusammenfassung bezieht sich auf eine Anlage für 400 Watt:

 

99,99 €  100x100x200cm Cannabis Growbox oder ein Eigenbau aus Holz
24,00 €  Sylvania Natriumdampflampe 400 Watt ( Blüte )
29,90 €  Philips Metallhalogenröhre 400 Watt ( Wachstum )
45,90 €  Vorschaltgerät NDL & MH 400 Watt
10,50 €  Reflektor Hammerschlag mit E40 Fassung
103,59 €  Lüfter-Set ( inklusive Aktivkohlefilter ) für 400 Watt
16,50 €  Digitales Hygro-/Thermometer
14,50 €  Schwenk Ventilator
15,90 €  1 Zeitschaltuhren Omnirex
20,00 €  Elektrokabel und Töpfe
73,91 €  Dünger Set mit Erde von Plagron

 

454,69 € Gesamt

 

Ganz Billig ist das Anbauen von Cannabis also nicht, aber es lohnt sich definitiv sein eigenes Gras in einer Growbox zu Pflanzen.